Sunday, 28. August 2016
logo todesstrafe.de
Zitat des Tages:
Ich lehne die Todesstrafe ab, grundsätzlich und bei jedermann.
Gerhard Schröder
Suche:  

Anzeige

Newsletter
Abonnieren Sie unseren kostenlosen neuen Newsletter
Ihre Emailadresse



Alternativtext  Startseite Alternativtext  Berichte Alternativtext  Nachrichten Archiv Alternativtext  Bücher Alternativtext  Filme, Dokumentationen Alternativtext  Forum Alternativtext  Gesetze Alternativtext  Hinrichtungsmethoden Alternativtext  Todesstrafenatlas Alternativtext  LänderseitenAlternativtext Saudi ArabienAlternativtext JapanAlternativtext KuwaitAlternativtext DeutschlandAlternativtext USA Alternativtext  Impressum
Hinrichtungen in Saudi Arabien
...
Hinrichtungsmethoden in Saudi Arabien
Die übliche Hinrichtungsart ist die Enthauptung durch das Schwert auf einem öffentlichen Platz. Allerdings besteht auch die Möglichkeit, Hinrichtungen durch Erschießung und Steinigung vorzunehmen. Diese beiden Hinrichtungsarten sind seit Mitte der Achtziger Jahre nicht mehr vollzogen worden. Seit 1980 ist nur eine Erschießung bekanntgeworden, nämlich die des Ehebrechers Mansur Abdullah Hassan al-Baligh am 16. Dezember 1983 in Jizan. Außerdem gab es vier Steinigungen, und zwar wurde am 4. Dezember 1981 Tuwairish Bashir al-Halwi wegen eines Sexualmordes an einem Mann in Riyadh gesteinigt; am 23....
Hinrichtungen von Frauen in Saudi Arabien
Die Saudische Strafjustiz macht keinerlei großen Unterschied zwischen Frauen und Männer. Aber es ist leicht zu erkennen, dass der überwiegende Teil der Hinrichtungsopfer nicht aus Saudi Arabien stammt. Hierbei handelt es sich meistens um Frauen die als Gastarbeiter ins Land geholt wurden. Im Falle einer Verurteilung haben diese Frauen meist nicht die finanzielle Möglichkeit das so genannte Blutgeld zu zahlen bzw. anzubieten. Das saudische Recht räumt nämlich den Angehörigen von Opfern bestimmter Straftaten wie Mord und Vergewaltigung das Recht ein, dem Täter zu vergeben. Üblicherweise wird...
Hinrichtungen von Ausländern in Saudi Arabien
Ungefähr die Hälfte aller Hinrichtungen in Saudi Arabien werden an Gastarbeiter aus den umliegenden Ländern vollstreckt. Im Falle einer Verurteilung haben die Gastarbeiter meist nicht die finanzielle Möglichkeit das so genannte Blutgeld zu zahlen bzw. anzubieten. Das saudische Recht räumt nämlich den Angehörigen von Opfern bestimmter Straftaten wie Mord und Vergewaltigung das Recht ein, dem Täter zu vergeben. Üblicherweise wird dafür ein Blutgeld (diya) bezahlt....
Hinrichtungen nach Orten und Bezirken in Saudi Arabien
Hinrichtungen finden grundsätzlich in jedem saudischen Ort statt. Folglich werden in den großen Städten die meisten Hinrichtungen vollzogen. Die Hafenstadt Jeddah ist gleichzeitig Ort des größten Flughafens in Saudi Arabien, auf dem die meisten Drogenschmuggler erwischt werden. Daher finden sich hier besonders viele Hinrichtungen für dieses Delikt...
Hinrichtungen nach Delikten und Verbrechen in Saudi Arabien
Die Todesstrafe wird in Saudi Arabien für eine ganze Reihe von Delikten verhängt und vollzogen: Mord, Vergewaltigung, bewaffneter Raubüberfall, Hochverrat, Drogenhandel, Ehebruch, Entführung, Gotteslästerung und Hexerei. Die meisten dieser Verbrechen wurden traditionell, auf Grund des islamischen Rechts der Scharia, verhängt. Im März 1987 billigte der König einen Gesetzesvorschlag der Beratenden Versammlung, die Todesstrafe für die Einführung von Drogen in das Land zu verhängen. 1988 wurde die Todesstrafe für Sabotage- akte eingeführt, sowie für Verbrechen von Personen, die “korrupt auf Erden”...
Aktuelle Nachrichten:
10.09.2010 Nord Korea
30.08.2010 Iran
29.07.2010 Iran
28.07.2010 Japan
19.07.2010 Marokko
08.07.2010 China
07.07.2010 Iran
19.05.2010 USA
05.05.2010 Deutschland
05.05.2010 Taiwan
Forum zum Thema Todesstrafe
Top Beiträge: