Tuesday, 23. May 2017
logo todesstrafe.de
Zitat des Tages:
Wie kann ein Staat, der die gesamte Gesellschaft repräsentiert und die Aufgabe hat, die Gesellschaft zu schützen, sich selbst auf die gleiche Stufe stellen wie ein Mörder?
Kofi Annan
Suche:  

Anzeige

Alternativtext  Startseite Alternativtext  Berichte Alternativtext  Nachrichten Archiv Alternativtext  Bücher Alternativtext  Filme, Dokumentationen Alternativtext  Forum Alternativtext  Gesetze Alternativtext  Hinrichtungsmethoden Alternativtext  Todesstrafenatlas Alternativtext  LänderseitenAlternativtext Saudi ArabienAlternativtext JapanAlternativtext KuwaitAlternativtext DeutschlandAlternativtext USA Alternativtext  Impressum
Unschuldig in der Todeszelle?
Es war Sylvester 1995/1996. Anthony Medina ging mit seinem Cousin Alex und einigen Freunden zu zwei verschiedenen Partys. Bei der zweiten Party, die im Haus seines Freundes Candy stattfand, kamen Sie kurz nach Mitternacht an, und sind dann dort auf der Party bis ca. 3:30 Uhr morgens geblieben. Danach sind Sie zur ersten Party zurückgegangen, haben sie aber nach 10 oder 15 Minuten wieder verlassen, weil es dort zum Streit gekommen ist. Der Cousin Alex hat Anthony Medina und einen Freund um ca. 4 Uhr morgens bei Anthony Medina zuhause abgesetzt.

In der Zwischenzeit…….

In den frühen Morgenstunden des 1. Januar 1996 schoss ein Mann aus einem fahrenden blauen Auto in eine Gruppe von Menschen die vor einem Haus standen, in Houston - USA. Der neun Jahre alte David Rodriguez und seine fünfzehn Jahre alter Schwester Diane Rodriguez sind dabei erschossen worden. Es sind später bei der Untersuchung Einschüsse in der Haustür, an der Wand des Hauses, und an einem Auto festgestellt wurden. Insgesamt acht Patronengehäuse sind auf der Fahrbahn sichergestellt worden. Keine Personen die zu der Tat auf der Straße oder in der nähe waren, konnten den/ - die Täter identifizieren oder beschreiben.



Am 05. Januar 1996 ist Anthony Medina verhaftet wurden. Der Grund der Verhaftung war ein angeblicher Bewährungsverstoß. Die Zeugenaussage von Bandenmitgliedern allerdings behaupteten, dass Anthony Medina im Auto saß bei der Schießerei und geschossen hat. Das war auch der Grund der Verhaftung. Anthony Medina ist anschließend wegen Mordes angeklagt worden.



Die Polizei fand am 7. März 1996 die zwei halbautomatische Gewehre vergrabenen und eingewickelt in Plastik. Die Fingerabdrücke, die später bei der Untersuchung festgestellt worden sind, identifizierten Dominic Holmes. Ein Gangmitglied der La-Raza 13-Bande aus Houston.



Beginn Gerichtsverfahren – 24. Juli, 1996
Für Schuldig befunden – 29. Juli, 1996
zum Tode verurteilt – 01. August, 1996
in der Todeszelle seit – 13.September, 1996



Obwohl die Zeugenaussage von Herrn Holmes, Herrn Valadez und Herrn Moore über die Tat unterschiedlich waren, gaben alle drei zu, mit im Auto von Herrn Moores gewesen zu sein. Jedes der drei Zeugen stritt ab dass eine Schießerei geplant war. Herr Moore, der Fahrer des Autos, bezeugte, dass Anthony Medina plötzlich, während der Fahrt, ein halbautomatisches Gewehr herauszog und zu schießen begann. Herr Holmes behauptete, auf dem Rücksitz gesessen zu haben, als die Schießerei anfing.



Der Zeuge, Herr Guy, der in der Auffahrt des Nachbarn stand, behauptete, eine "weiße oder mexikanische" Hand gesehen zu haben der das Gewehr gehalten hat. An was anderes konnte er sich nicht erinnern. Außerdem bezeichnete er das Auto für ein zweitüriges Auto obwohl es ein viertüriges Auto war. Herr Guy sagte zusätzlich aus, dass er "wahnsinnig betrunken" war.



Regina Juarez sagte aus, dass Anthony Medina, nach der Schießerei, zur Party zurück kam und Herrn Guerrero sagte, dass er die Schießerei verursacht habe.



Der Gutachter Herr Baldwin spielte ein Video der Jury vor, damit die Jury sich einen Eindruck verschaffen konnte was ein halbautomatischen Gewehr verursacht, und sagte der Jury, dass die auf der Straße entdeckten Patronengehäuse zu einem der ausgegrabenen Gewehre passte. Obwohl Herr Guerinot versuchte, eine Zeugenaussage von dem Gutachter Herrn Baldwin zu gewinnen, die zeigen sollte, dass der gerichtsmedizinische Beweis mit der Zeugenaussage von Herrn Holmes, Herrn Valadez und Herrn Moore inkonsequent war, sagte Herr Baldwin der Jury, dass der Test, der notwendig gewesen sei, um weitere Fragen der Verteidigung zu beantworten, nicht fertig erstellt werden konnte.



Zwei Zeugen, Domingo Valle und Rene Reyna, bezeugten, dass Dominic Holmes gestanden habe und erzählt hatte, dass er die Schießerei verursachte.




Alex Perez, der Cousin von Anthony Medina, sagte vor der Jury aus, dass Anthony Medina niemals die Party von Herrn Guerrero mit Herrn Holmes verlassen hat. Anthony Medina war der letzte Zeuge, der aussagte. Er beschrieb genau was auf der Party geschah und bestritt das er im Auto saß und die Schiesserei begannen hat.




Am 29. Juli 1996 befand die Jury Anthony Medina für schuldig.
Am 1. August ist Anthony Medina zum Tode verurteilt worden.
Er befindet sich seit dem 13. September 1996 in der Todeszelle.



Die Habeas Corpus Berufung wurde am 21. November 2001, durch seinen neuen Berufungsanwalt, Morris Moon, beim Staatsgericht eingereicht. Bis jetzt hat Anthony Medina immer noch keine Antwort erhalten, ob er ein neues Verfahren erhalten wird und ob dieses Mal alle Beweise angehört werden.



weitere Informationen finden sie unter : www.tony-medina.info

BOOKMARK IT!   Furl YahooMyWeb Google Bookmark del.icio.us Tausendreporter Webnews yigg it Mister Wong co.mments TailRank Spurl Digg blinkbits BlinkList Reddit connotea


Aktuelle Nachrichten:
10.09.2010 Nord Korea
30.08.2010 Iran
29.07.2010 Iran
28.07.2010 Japan
19.07.2010 Marokko
08.07.2010 China
07.07.2010 Iran
19.05.2010 USA
05.05.2010 Deutschland
05.05.2010 Taiwan
Forum zum Thema Todesstrafe
Top Beiträge: