Sunday, 19. November 2017
logo todesstrafe.de
Zitat des Tages:
Um, yeah — two words: I do
Daryl Keith Holton (Hingerichtet auf dem elektrischen Stuhl 2007)
Suche:  

Anzeige

Alternativtext  Startseite Alternativtext  Berichte Alternativtext  Nachrichten Archiv Alternativtext  Bücher Alternativtext  Filme, Dokumentationen Alternativtext  Forum Alternativtext  Gesetze Alternativtext  Hinrichtungsmethoden Alternativtext  Todesstrafenatlas Alternativtext  LänderseitenAlternativtext Saudi ArabienAlternativtext JapanAlternativtext KuwaitAlternativtext DeutschlandAlternativtext USA Alternativtext  Impressum
Ein deutscher in der Todeszelle - Ronnie Cauthern, Tennessee
In der Nacht des 8. Januar 1987 wurden die Eheleute Patrick und Rosemary Smith in ihrem Haus in Clarksville, Tennessee ermordet. Der Verdacht fiel schnell auf Ronnie Cauthern und Brett Patterson. Beide wurden nach einem Tipp aus ihrem Freundeskreis am 12. Januar 1987 von der Polizei in Gewahrsam genommen. Cauthern war zum Tatzeitpunkt 18 Jahre alt. Bei ihm fand man Kreditkarten, Scheckbuch, die Ausweise, die Schlüssel und weitere private Gegenstände des Ehepaars Smith, außerdem auch die Schnur, mit der Patrick Smith erdrosselt wurde.

Die Rekonstruktion des Falles ergab, dass beide durch die Hintertür des Hauses der Smiths eingebrochen sein mussten. Bevor sie in das Schlafzimmer der Eheleute eindrangen, zerschnitt Cauthern das Telefonkabel. Dann weckten sie das Paar und sperrten die Frau in ein Nebenzimmer. Der schlaftrunkene Patrick Smith wehrte sich erheblich, bevor man ihn mit einem Totschläger bewusstlos schlug. Das wehrlose Opfer wurde dann mit einer Schnur stranguliert, die die Mörder bei sich hatten. Anschließend fiel Cauthern im Nebenzimmer über Rosemary Smith her und vergewaltigte sie. Danach versuchte er sie mit einem Schal zu erwürgen. Als dies nicht funktionierte, nahm er eine Vase zur Hilfe, die er in den Schal knotete, um ihr damit die Halsadern abzudrücken. Nach den Morden stahlen sie die oben besagten Gegenstände, darunter auch den Ehering der toten Rosemary Smith. Diesen schenkte Cauthern einen Tag später seiner Freundin Jackie Pigue. Als Ronnie Cauthern verhaftet wurde, gab sie den Ring bei der Polizei ab. Im März 1988 wurde Ronnie Cauthern für die Morde an Patrick Lee Smith, 29 Jahre, und dessen Frau Rosemary Ellen, 28 Jahre, zum Tode verurteilt. Sein Komplize Brett Patterson erhielt 170 Jahre Gefängnisstrafe.

Der in Tennessee geborene Todestraktinsasse Ronnie Cauthern versucht derzeit zu beweisen, dass er deutscher Staatsbürger ist. So wäre es ihm möglich, nach internationalem Recht Revision gegen sein Todesurteil einzulegen. Sein heutiger Anwalt erklärte, dass Cauthern mit der Klärung der Staatsbürgerschaft eine neue Chance erhalten würde. Cautherns Vater, Raymond Huhn wurde unehelich geboren. Seine Mutter war deutsche Staatsbürgerin. Cautherns Mutter ist gebürtige Kanadierin. Nun stellt sich die Frage, ob Ronnie Cauthern deutscher Staatsbürger ist, weil seine Großmutter Deutsche war? Nach deutschem Recht wäre das eindeutig mit ja zu beantworten. Doch Cauthern sitzt in einem amerikanischen Gefängnis und dort gilt US-Recht. Brice Clagett, Experte für internationales Recht in den USA, erklärte, dass es sich im Falle Cauthern eindeutig um einen amerikanischen Staatsbürger handle. „Deutschland ist natürlich völlig frei, im Rahmen seiner Befugnisse den Verurteilten als deutschen Staatsbürger zu betrachten.“ Doch sagte Clagett auch; „Wir aber werden diesem keinerlei Bedeutung beimessen und Cauthern weiterhin als US-amerikanischen Staatsbürger behandeln.“

BOOKMARK IT!   Furl YahooMyWeb Google Bookmark del.icio.us Tausendreporter Webnews yigg it Mister Wong co.mments TailRank Spurl Digg blinkbits BlinkList Reddit connotea


Aktuelle Nachrichten:
10.09.2010 Nord Korea
30.08.2010 Iran
29.07.2010 Iran
28.07.2010 Japan
19.07.2010 Marokko
08.07.2010 China
07.07.2010 Iran
19.05.2010 USA
05.05.2010 Deutschland
05.05.2010 Taiwan
Forum zum Thema Todesstrafe
Top Beiträge: